Hinweis: Bei dieser JIMDO - Schulhomepage ist Google Analytics, 

ein sogenannter Webanalysedienst, aktiv, der die Nutzung dieser Seiten

beobachtet und seine Ergebnisse anonymisiert weiterleitet.

Wenn Sie nicht damit einverstanden sind, verlassen Sie bitte diese Seiten.

Sie können Google Analytics aber auch deaktivieren. Bitte klicken Sie dazu

auf den Link "Datenschutz" und lesen Sie, wie Sie dazu vorgehen müssen.

 

Staatliche Regelschule Bad Tennstedt

 

- Novalisschule -

 

 C. - A. - Just - Straße 2

99955 Bad Tennstedt

Tel: 036041 57075

Fax: 036041 42114

E - Mail: Novalisschule-BT@t-online.de

 

Montag, 01.03.2021 -

Die im Elternbrief gestellte Forderung nach dem Tragen von OP - oder FFP2 Masken im Unterricht auch für

5. und 6. Klässler hat offenbar bei manchen Sorge-berechtigten für viel Wirbel gesorgt.

Dazu einige bedenkenswerte Fakten:

 

1. Auch die Kinder der 5. und 6. Klassen sind mit Masken im Unterricht deutlich besser vor den neuen Corona - Mutationen geschützt und bringen sie so vielleicht auch nicht nach Hause mit.

 

2. Jeder verhinderte Corona - Fall sorgt dafür, dass kein(e) Lehrer*in, Schüler*in und Sorgeberechtigte(r) in Quarantäne muss oder gar erkrankt.

Muss eine größere Anzahl von Lehrer*innen in Quarantäne, ist der Präsenzunterricht für die 5. und 6. und weitere Klassen vielleicht nicht mehr möglich.

 

3. Kein Kind hat sich bisher über das Tragen einer Maske im Unterricht beklagt - es ist wie vieles eine reine Gewöhnungssache; außerdem gibt es Tragepausen.

 

4. Wir zwingen keine(n) Schüler*in der 5. und 6. Klasse, eine Maske im Unterricht zu tragen -

wir appellieren aber an das Verantwortungsbewusstsein der Sorgeberechtigten, indem wir um das freiwillige Tragen bitten.

 

Das Tragen einer Maske auch im Unterricht schützt Ihr Kind, in der Folge Ihre Familie und Sie selbst.

 

 

Sonntag, 28.02.2021 -

Vorinformation zum geplanten Wiedereintritt in den Schulbetrieb in Stufe Gelb II am 03.03.2021:

 

Ab Mittwoch, dem 03.03.2021, gehen die allgemein-bildenden Schulen für Teilgruppen der 5. und 6. Klassen wieder zum Präsenzunterricht über.

Die Schüler*innen und Sorgeberechtigten der Klassen 5a / 5b / 6a / 6b / 9a Quali / 9b Quali / 10 / Gruppe Notbetreuung / Gruppe Kretschmer - Görbing lesen deshalb den angefügten Elternbrief sorgfältig.

 

Die Klassenstufen 7 / 8 / 9 RS dürfen erst bei einer 7 Tage - Inzidenz von unter 100 im Landkreis in den Präsenz - Wechselunterricht zurückkommen - trotzdem sollten die Betroffenen den Elternbrief auch lesen, denn er gibt einen Ausblick auf die Organisation des Wechselunterrichts. Dieser bedeutet in der End-konsequenz eine Verdopplung der Klassenzahl bei gleichem Personaleinsatz, wodurch es weiter zu Phasen häuslichen Lernens kommen wird.

 

Im Brief nicht geklärte Fragen können per Anruf oder Mail am Montag und Dienstag besprochen werden.

Die einzelnen Pläne und Gruppenzugehörigkeiten werden am Montag Nachmittag unter dem Reiter Vertretungsplan veröffentlicht.

Beim Vorliegen neuer Informationen werden diese hier veröffentlicht.

 

Link: Unstrut-Hainich-Kreis - Wann dürfen Schulen und Kindertageseinrichtungen im Unstrut-Hainich-Kreis in „Phase Gelb II“ wechseln? (unstrut-hainich-kreis.de)

 

Nochmaliger Hinweis: Schüler*innen der 5. und 6. Klassen, die bisher im häuslichen Lernen waren, müssen den unterschriebenen Wiederbetretungszettel am Mittwoch mithaben; ansonsten ist kein Präsenzunterricht möglich und das Kind muss wieder abgeholt werden.

 

Elternbrief zum Eintritt in den Schulbetrieb in Stufe Gelb II am 03.03.2021
Elternbrief zum Eintritt in Stufe Gelb I
Adobe Acrobat Dokument 162.1 KB

 

Der nächste freiwillige Corona Antigentest für die Schüler*innen im Präsenzunterricht -Klassenstufe 7 bis 10- findet am Montag, dem 01.03.2021 ab 12.30 Uhr statt. Die Schüler*innen - Einwilligungszettel werden ausgeteilt; noch "Schwankende" bekommen diesen jederzeit im Schulbüro.

Erklärung: Die Angabe -Klassenstufe 7 bis 10- heißt nur, dass anders als vorher auch Schüler*innen der Klassenstufe 7 und 8, die sich  bei Frau Kretschmar - Görbing befinden, unentgeltlich getestet werden können. Sie bezieht sich nicht auf die Siebtklässler*innen, die im häuslichen Lernen sind.

 

Information von Dienstag, 16.02.2021

 

Unsere Schule ist auf Beschluss der Schulkonferenz der Thüringer Schulcloud (TSC) beigetreten.

Bisher nicht abgeholte Anmeldeunterlagen werden

in den nächsten Tagen auf dem Postweg zugesendet.

 

Bitte melden Sie Ihr Kind (U 16) / meldet euch (Ü 16) nach dem Empfang der Unterlagen zügig an; eine Anleitung und Erläuterung liegt bei (siehe auch Informationen für Sorgeberechtigte)

---------------------------- 

Information vom 25.01.2021:

 

Die Unterlagen zur Schulanmeldung für Schüler*innen der zukünftigen 5. Klassen finden Sie unter dem Reiter "Informationen für Sorgeberechtigte".

Der Link befindet sich dann links oben.

Geltende Hygiene - Grundregeln des schulinternen Hygienekonzeptes

 

und den Regelungen der Thüringer Verordnung über die Infektionsschutzregeln zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in Kindertageseinricht-ungen, der weiteren Jugendhilfe, Schulen und für den Sportbetrieb (ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO),

gültig ab 15.02.2021 und laufend aktualisiert:

 

1. Betretungsverbot bei Erkältungssymptomen bzw. Symptomen wie akutem Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns, Atemnot oder Fieber im Zusammenhang mit neu aufgetretenem Husten.

 

2. Betretungsverbot bei Kontakten zu nachweislich mit Covid 19 infizierten Mitmenschen oder bei Zusammenleben mit Menschen, die sich in Quarantäne befinden.

 

3. Schüler*innen, die aus dem Urlaub in Risikogebieten zurückgekehrt sind, dürfen frühestens nach einer Quarantäne von 14 Tagen zur Schule kommen oder müssen einen negativen Corona - Test vorweisen und mindestens 5 Tage in Quarantäne.

Die Risikogebiete können Sie unter folgendem Link anfragen:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

 

4. Pflicht des Tragens einer Mund - Nase - Bedeckung im Schulbus, auf dem gesamten Schulgelände*, im Schulhaus auch während des Unterrichts.

 

Es muss sich dabei um eine "qualifizierte Maske", also eine FFP2 oder OP - Maske handeln.  

 

Wegen der zu erwartenden Durchfeuchtung sollten am besten mehrere MNBs und ein verschließbares Plastikbehältnis / Zipper- Plastebeutel mitgeführt werden.

 

*Die Schüler*innen setzen die Maske nur während der Hofpausen in den für sie vorgesehenen Arealen und unter Wahrung des Mindestabstandes ab. 

Die Einnahme von Essen sowie das Abnehmen der MNBs erfolgt nicht mehr während der Doppelstunden, sondern nur noch in den abgezirkelten Arealen auf dem Pausenhof;

dabei ist auf den Mindestabstand zu achten.

 

Bei Regen wird im Unterrichtsraum bei auf einer Seite weit geöffneten Fenstern und unter Wahrung des Abstands-gebotes gegessen.

 

5. Generelle Beachtung des Mindestabstandes, soweit möglich.

 

6. Pflicht zur Einhaltung von Hygieneregeln beim Husten und Niesen sowie Einhaltung des Rotationsprinzips beim Raumwechsel.

 

7. Pflicht zum häufigen Händewaschen.

 

8. Betretungsverbot des Schulhauses durch schulfremde Personen;

Ausnahmen bilden Mitarbeiter*innen der technischen Wartung, Handwerker*innen, Mitarbeiter*innen des Gesundheitsamtes. Jede(r) muss jedoch den Kontakt -nachverfolgungszettel ausfüllen und hinterlassen. Dieser liegt in beiden Eingangsbereichen unserer Schule aus.

 

Für die Ausstattung der Kinder mit qualifizierten Mund - Nase - Bedeckungen (FFP2 oder OP - Maske) sind die Sorge-berechtigten verantwortlich.

Am besten immer eine Reservemaske in der Schultasche mitführen.

 

Bei Fragen oder Unsicherheiten

bitte in der Schule anrufen.

 

Link: https://bildung.thueringen.de/corona

 

Friedrich von Hardenberg - Novalis (1772 - 1801)
Friedrich von Hardenberg - Novalis (1772 - 1801)

 

Wo Kinder sind,

da ist ein goldnes Zeitalter.

 

aus: Novalis „Blütenstaub“