Leitlinien unserer Schule

 

 

 

 

Unsere Schule ist ein Ort der Begegnung. Hier treffen Kinder, Lehrerinnen

 

und Lehrer, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Eltern und Gäste mit ihren individuellen Erfahrungen und Erwartungen aufeinander.

 

 

 

Wir möchten, dass die Kinder lernen, offen und tolerant in diese Begegnungen zu gehen, sich in eine Gemeinschaft einzufügen und Verantwortung zu übernehmen.

 

 

 

Wir Lehrerinnen und Lehrer begleiten die Kinder in ihrer persönlichen Entwicklung. Wir begegnen ihnen mit positiven Erwartungen und bemühen

 

uns ihre Individualität zu achten und auf ihre Besonderheiten einzugehen.

 

 

 

Wir bemühen uns, die Entwicklung einer offenen Weltanschauung, demokratischen Denkens und Handelns zu fördern.

 

 

 

Das Lernen ist die zentrale Aufgabe.

 

 

 

Wir setzen die Vorgaben in den Lehrplänen bzw. Bildungsstandards um.

 

Dabei berücksichtigen wir schulspezifische Inhalte und innerschulische Festlegungen.

 

 

 

Wir ermöglichen das Lernen nach individuellen Lernzielen, die den unterschied-lichen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Interessen unserer Schülerinnen und Schüler gerecht werden.

 

 

 

Wir bemühen uns mit den zur Verfügung stehenden Mitteln eine angenehme und förderliche Lernatmosphäre zu schaffen.

 

 

 

Wir arbeiten mit externen Partnern, wie Eltern, Betrieben, Vereinen und Institutionen, zusammen und binden sie zielgerichtet in unsere Unterrichtsarbeit ein.

 

 

Wir präsentieren uns als Schule vor den Eltern und der Öffentlichkeit

 

mit konkreten Ergebnissen unserer Arbeit.

 

 

 

Friedrich von Hardenberg - Novalis (1772 - 1801)
Friedrich von Hardenberg - Novalis (1772 - 1801)

 

Wo Kinder sind,

da ist ein goldnes Zeitalter.

 

aus: Novalis „Blütenstaub“